Use Bessenbinnen am 5. Januar 2019

Nieselrägen und natte Rieser dat wär us egol. Knapp 100 Bessenbinner nich scheut. Bien Pauenstein geif dat von Mönnichs wedder dän Schluck vor de gaue Stimmung und vor de kohlen Feute. Uppen Platz dor brenne schon dat Füer. Gemein somet  Freustück mit Brot, Wost und Schinken. De Obermester Manfred Ohlhoff schnackt noch saun poor Würder und schicke alle los taun Rieserschnien. Gegen Middog keimen de Lehrlinge mit grode Bunne trüch an dat Füer. Nu wurd sick erst mol mit de traditionelle Arfgensuppe von Jan Kleinschmidt stärkt. 

Et dur nich lange und alle wären annen binnen,von de Reiser taun Bessen.

Bien behaun von de Bessen hed wie Olen 70 Jährigen Mesters us noch mol inne mischt und wiest wie de Bessen behaun wird. Bien Gesellenschlag hed denn uck alle bestohn. De Cellesche  Zeitung het us wedder ene Frau as Berichterstatterin schickt, dor mokt de in Celle sick einen Spos ut. Eine Frau bien Bessenbinnen, geit gegen use Satzung, sei wat schwad mokt. Firma Reichmeister bröch us nunöm dos sicher no Winsen trüch, no dat Schützenhus wo wie dän Afschluss moken daut.

Et hat bannich Spoß mokt, is doch klor, wie kommt  wedder nächstet Johr.

Willi Beckmann