Reinigungs- und Verkehrssicherungspflicht auf Bürgersteigen, an Straßen und Wegen!

Der Herbst hat Einzug gehalten und wir haben es vermehrt mit dem fallenden Laub, Sichtbehinderungen durch Nebel und trübem Wetter sowie mit rutschigen und schlüpfrigen Straßen zu tun.
Helfen Sie mit, unsere Ortschaft sicherer zu machen und sauber zu halten. 

Entfernen Sie das Laub von Gehwegen und Seitenstreifen und auch den Bewuchs zwischen den Bordsteinen der Gehwege und der Fahrbahnen regelmäßig und bei außergewöhnlichen Verunreinigungen (wie starkem Laubfall) unverzüglich. Schmutz und Laub sind nicht dem Nachbarn zuzukehren noch in irgendeiner Weise in den Straßenraum zu verbringen, sondern ordnungsgemäß zu entsorgen.
Sichern, säubern und streuen von Gehwegen und Straßenteilen vor bebauten und unbebauten Grundstücke sind Bürgerpflicht und Bestandteil der Straßenreinigungsverordnung der Gemeinde Winsen (Aller).

Beachten Sie auch die bestehende Verkehrsicherungspflicht von Bäumen und Sträuchern auf privaten Grundstücken. Der Grundstückseigentümer ist verpflichtet, an öffentlichen Straßen das Lichtraumprofil (4,5 Meter über Fahrbahnhöhe und 2,5 Meter über Geh- und Radwegen) von Ästen und Zweigen seiner Bäume freizuhalten. Ein besonderes Augenmerk muss allen Bäumen entlang öffentlicher Straßen gelten. Der Grundstückseigentümer ist nach der gängigen Rechtsprechung verpflichtet, durch ordnungsgemäße Kontrollen Standsicherheit und Gesundheitszustand seiner Bäume zu überprüfen und bei Mängeln geeignete Maßnahmen zur Abhilfe zu ergreifen (z.B. Fällung, Kronenschnitt).

Grundstückseigentümer haften für mögliche Schäden durch unterlassene Straßenreinigung und Verkehrssicherung. Weiter werden diese Rechtsverletzungen mit empfindlichen Bußgeldern nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz belegt.