Mehrfache Bezirksmeister 2020 kommen aus Winsen (Aller)

Wie auch in den letzten Jahren – fanden am ersten Samstag im Februar die Bezirksmeisterschaften der DLRG im Rettungssport im Waldschwimmbad in Unterlüß statt. Morgens um 07:00 Uhr startete die Reise in Winsen (Aller) mit 11 Einzelschwimmer-/innen. Nach dem Einschwimmen ging es für die jungen Rettungsschwimmer los. 

In der Altersklasse 11/12w starteten Leni Klöver und Hannah Klapproth in drei Disziplinen. Diese meisterten beide Schwimmerinnen mit Bravour und freuten sich am Ende über den 5. und den 9. Platz. In der gleichen Altersklasse männlich startet Jonathan Frick und musste sich der harten Bewertung der Wettkampfrichter beugen. Er erhielt in der letzten Disziplin leider Strafpunkte und musste sich somit mit dem 9. Platz zufriedengeben. 

Ab der Altersklasse 13/14 wurden die Disziplinen noch etwas anspruchsvoller, denn nun mussten die Rettungsschwimmer in unterschiedlicher Art und Weise eine Puppe abschleppen. Dieser anspruchsvollen Aufgabe stellte sich bei den weiblichen Schwimmerinnen Alina Pengel und bewältigte diese ohne Beanstandung. Am Ende freute sie sich zusammen mit der gesamten Ortsgruppe über den 1. Bezirksmeistertitel 2020. 

Bei den männlichen Schwimmern stellten sich Melvin Höper und Tom Schade dieser Aufgabe, bissen sich durch und freuten sich sehr über die Plätze 5. und 6. 

Ab der Altersklasse 15/16 dürfen die Schwimmer-/innen zwischen 6 Disziplinen wählen und diese dann bestreiten. Carina Lindenmeir stellte sich zum ersten Mal einer neuen Disziplin und kämpfte mit der starken Aufregung, jedoch begeisterte sie alle und wurde am Ende mit dem 3. Platz belohnt. Pascal Armbrust hatte auch zum ersten Mal die Wahl und kämpfte neben der Aufregung auch noch mit Materialproblemen. Auch er freute sich, als er alle Disziplinen hinter sich hatte und wurde mit dem 4. Platz belohnt. 

Die Altersklasse 17/18w wurde in diesem Jahr von Celina Schade vertreten und sie wusste worauf sie sich einlässt bei ihrer Wahl der Disziplinen. Mit einem hervorragenden 3. Platz wurde sie für ihr hartes Training belohnt. 

Auch im Bereich der Senioren war die Ortsgruppe Winsen (Aller) vertreten. In der Altersklasse 40w startete Michaela Rond und holte sich den Bezirkstitel. Ebenso tat es ihr Oliver Schade in der Altersklasse 50m und Günter Borchert in der Altersklasse 70m nach. Somit sind unsere Senioren mit drei Bezirksmeistern in Winsen (Aller) vertreten. 

Ab mittags gingen die Mannschaftswettkämpfe los. Hierzu reisten noch weitere Schwimmer-/innen nach. Mit insgesamt 5 Mannschaften war die OG Winsen (Aller) vertreten. In der Altersklasse 10w kämpften die jungen Schwimmer sich durch die vier Disziplinen und wurden dafür mit dem Bezirksmeisterstitel belohnt. 

Eine Altersklasse weiter war der Kampfgeist noch etwas höher, aber durch krankheitsfälle wurde die Mannschaft spontan umgestellt und mit jüngeren Schwimmerinnen aufgestockt. Die Mannschaft freute sich dennoch über den 4. Platz. 

In der Altersklasse 13/14w schwamm die Mannschaft den Konkurrenten vor der Nase weg. Mit Abstand freuten sich die Schwimmerinnen über den 1. Platz. Die Altersklasse 15/16m tat es der Mädchen Mannschaft nach und schwamm ebenfalls auf den 1. Platz. In dem Seniorenbereich startete die Mannschaft 170m und zeigte, dass sich das wöchentliche Training ausbezahlt und belohnten sich ebenfalls mit dem 1. Platz. 

Wir gratulieren allen Teilnehmern für die hervorragenden Leistungen, die sie erbracht haben. Und wir freuen uns auf die kommenden Landesmeisterschaften in Salzgitter.