Dominique Corinne Ott neue Leiterin des Kreisarchives beim Landkreis Celle

„Mein absoluter Traumjob“

Celle (lkc). Durch die Geschichte des Landkreises Celle arbeitet sich derzeit die neue Leiterin des Kreisarchives, Dominique Corinne Ott. „Ich bin noch in der Schnupper- und Findungsphase", sagt die 31-Jährige. So hat sie gerade die Akten zur Waldbrandkatastrophe 1975 gelesen. „Es ist für mich sehr spannend, die alten Schriftstücke durchzugehen und dann repariere ich auch gleich mit Schere, Kleber und Papier, wenn Akten über die Jahre Risse bekommen haben", erzählt die neue Kreisarchivarin.

Für sie ist das Durchstöbern der Geschichte des Landkreises „mein absoluter Traumjob". Ott hat nach einer Ausbildung als Umweltschutztechnische Assistentin Englisch und Geschichte studiert. „Geschichte hat mich bereits als kleines Kind fasziniert", sagt die gebürtige Stuttgarterin. In ihrer Heimatstadt hat sie auch den Master in Geschichte gemacht. In dieser Zeit hat sie bereits im Archiv der Firma Bosch und im Staatsarchiv gearbeitet. „Ein Schwerpunkt meiner Forschungsarbeit im Studium war auch immer die regionale Geschichte, weil sie in der nationalen Geschichte immer mitbedacht werden muss", sagt Ott.

Jetzt also wird sie sich zusammen mit ihrer Stellvertreterin Anja Ittrich um die Geschichte des Landkreises Celle kümmern. „Zum einen möchten wir die Menschen unterstützen, die sich für die Geschichte des Landkreises interessieren und dazu weitere Informationen brauchen, zum anderen ist es wichtig, die Dokumente für kommende Generationen zu sichern", skizziert Ott das Aufgabengebiet.

Seit Januar hat sie die Stelle von Rainer Voss übernommen, der in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Allerdings steht er seiner Nachfolgerin immer noch mit seinem Erfahrungsschatz zur Verfügung. „Wenn ich Fragen habe, kommt er gerne auch nochmal vorbei und wir sprechen alles durch. Für diese Unterstützung bin ich sehr dankbar."

Interessierte können gerne vorbeikommen. Wichtig wäre eine Voranmeldung per Email (Kreisarchiv-Celle@lkcelle.de) oder telefonisch (05141/916-2055). Das Kreisarchiv ist zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung geöffnet. Diese sind montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr und donnerstags von 8 bis 17 Uhr.