CeBus und Partner spenden 1.000 Bäume und unterstützen bei der Einpflanzung

Die CeBus unterstützt, anlässlich der diesjährigen Weihnachtsaktion, den „Bergwaldprojekt e.V.“ mit einer Spende von 1.000 Laubbäumen, bestehend aus Grau- und Schwarzerlen, Sandbirken, Weißtannen und Bergahorne. Die Bäume werden im Harz auf dem Wurmberg gepflanzt.

Zweck des Vereins ist der Schutz, der Erhalt und die Pflege des Waldes, insbesondere des Bergwaldes und der Kulturlandschaften, sowie die Förderung des Verständnisses für die Zusammenhänge in der Natur, die Belange des Waldes und die Abhängigkeit des Menschen von diesen Lebensgrundlagen. Zu diesem Zweck arbeitet das Bergwaldprojekt an verschiedenen Orten in Deutschland mit Freiwilligen in Wäldern, Mooren und Freilandbiotopen. Zusammen mit fünf Jugendlichen des Celler Kinderheims von der „Pestalozzi Stiftung Celler Evangelische Kinder- und Jugendhilfe“ und weiteren 60 Freiwilligen aus ganz Deutschland, hat die CeBus am 18. Oktober 2020 die Pflanzung in Braunlage im Harz unterstützt.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir den Jugendlichen einen unvergesslichen Tag im Harz bereiten konnten, und dem „Bergwaldprojekt e.V.“ sowohl finanziell als auch arbeitstechnisch behilflich waren.“, so Stefan Koschick Geschäftsführer der CeBus.

Ein ausführlicher Bericht zum Pflanzaktionstag ist auf www.cebus-celle.de zu finden.