10 Jahre technische Ausbildung Hubschrauber NH90 in Faßberg - Patenortschaft Wolthausen gratuliert

Am Donnerstag, den 07.03.2019 fand in Faßberg bei der VI. Inspektion des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum eine Veranstaltung zur Würdigung der Meilensteine "10 Jahre luftfahrzeugtechnische Ausbildung NH-90 in Halle 8 am Fliegerhorst Faßberg" statt. 

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden, eingeleitet mit einer Rede durch Brigadegeneral Ott, die Beförderung eines Leutnants zur See zum Oberleutnant zur See und die feierliche Übergabe mehrerer Lehrgangsurkunden an die mit Stolz bestandenen Lehrgangsteilnehmer durchgeführt. 

Nachmittags dann konnten sich die 60 auswärtigen Gäste, im Schwerpunkt die Vorgesetzten der 56 Trainingsteilnehmer vom Transporthubschrauberregiment 10, Transporthubschrauberregiment 30 aus Niederstetten, Marinefliegergeschwader 5 aus Nordholz und deren Luftfahrzeugtechnischen Staffeln, sowie die örtlichen Persönlichkeiten mit dem Bürgermeister der Gemeinde Faßberg, Herrn Frank Bröhl, als auch Vertreter vom Kommando Heer und Bundesamt Personal der Bundeswehr aus Köln, dem Marine Kommando aus Rostock, Systemzentrum Drehflügler Heer aus Donauwörth, dem Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe die aktuelle luftfahrzeugtechnische Ausbildung am NH90 an verschiedenen Stationen erläutern lassen und entsprechend diese Plattform zum Informationsaustausch nutzen.

Ein tolles Zeichen gelebter Integration der Bundeswehr in die Gesellschaft war die Anwesenheit einer Delegation aus der Patengemeinde Wolthausen mit dem Ortsbürgermeister Herrn Christian Peters, welche im Anschluss der Feier einen Kuchen und einen selbstgebundenen Besen „zum Halle kehren“ an den Spieß, Hauptfeldwebel Andreé Opitz und den Chef der Halle, Oberstleutnant Olaf Gericke als Gastgeschenk überreichte.

Mittlerweile befindet sich hier in der Halle eine der modernsten Ausbildungseinrichtungen der Bundeswehr und auf jeden Fall die beste NH90 Ausbildungshalle aller 14 NH90 Nationen, die bestimmt im Rahmen der Kooperation mit der Marine jetzt weiter aufgewertet wird. 
Mitte des Jahres kommt der Virtual Maintenance Trainer der Firma Telespazio. Hiermit wird ein Hörsaal mit Smartboards und neuen Rechnern ausgestattet, sowie bis Ende des Jahres die Trainingssimulatoren der Firma Reiser für über eine Millionen Euro modifiziert. Im zweiten Quartal werden die vor Ort befindlichen Rechner ausgetauscht. 
Mit den hier durchgeführten Lehrgängen von zwei Wochen bis zu über 7 Monaten Länge und einem Output von 100 bis 200 TT pro Jahr ist die jetzige VI. Inspektion eine Ausbildungseinrichtung, die jeden investierten EURO wert ist, weil die hier angebotene und durchgeführte Luftfahrzeugtechnische Ausbildung zu äußerst wertvoller Qualifikation und damit zur langfristigen Sicherstellung des Einsatzauftrags der NH90-Flotte führt. 

Als erster Ausbildungsbetrieb in der Bundeswehr hat es die VI. Inspektion des Internationalen Hubschrauberausbildungszentrums am 23.07.2018 geschafft, die seit 2017 veröffentlichten Forderungen der DEMAR (Deutsche Militärische Anforderungen für Luftfahrttauglichkeit) 147 umzusetzen.