Archivierte Berichte

Scheunenrevue auf Reisen

Wenn einer eine Reise tut dann kann er was erzählen…und DANKE sagen

Unser Traum, einmal in der Kreisstadt aufzutreten, ist in Erfüllung gegangen. Am 06.und 07. Juni haben wir zweimal die CD Kaserne gefüllt und unsere 70iger Jahre Show „ Hossa am laufenden Band“ sehr bravourös abgeliefert. Und wenn ich jetzt die Chance bekomme hier etwas zu „erzählen“, dann will ich das auch gern tun. Ich liebe meine Arbeit als „Chefin“ dieser wunderbaren Truppe. Aber wir funktionieren nur als Team. Jeder hat seinen Platz gefunden. Wenn ich da oben auf der Bühne stehe, dann geht mir das Herz auf, weil ich weiß alle sind da, alle drücken jetzt allen die Daumen. Und darum möchte ich einmal Danke sagen:

An welchem Theater wird man von Lotti (Ingrid Schröter) und Else (Andrea Tanke) empfangen? Die nochmal alles putzen und sich in Gespräche verwickeln lassen und schnell noch mit dem ganzen Saal üben, wie man als Zuschauer bei Hossa „mitzumachen“ hat. Danke euch beiden.

Wo findet man Musiker (Gary Rushton, Andreas Nieschulz, Mirko Galitz, Jürgen Kornas), die jedes Jahr wieder so begeistert aufspielen? Einen musikalischen Leiter (Eike Formella), der alle Lieder so arrangiert, dass sie ans Original erinnern, aber trotzdem ihren ganz eigenen Charme haben und so gekonnt solistisch vorgetragen werden (Birgit Köhler, Ilka Rushton, Thomas Abele, Eike Formella) und wunderbar begleitet werden vom Projekt Chor? Und die „men in black“ (Helmut Helms, Achim Rodenberg, Rainer Wywrich, Markus Schroeter, Rainer Knop) rhythmisch gekonnt wie immer!

Danke euch allen!

Und dann dieses detailverliebte Bühnenbild. Auch dieses Jahr wieder von Andrea Tanke entworfen, ersteigert , gesammelt , gefunden und handwerklich hochbegabt zusammen gefügt von Rainer Knop und Sigfried Kott. Danke euch drei !

Danke an die fleißigen Damen und Herren, die uns an- und ausgezogen, frisiert und mit Essen und Trinken versorgt haben (Rosi Senk-Ostermann, Astrid Diers, Angelika und Joachim Schmökel).

Und die Begeisterung aller Schauspieler (Klaus Köhler, Ulrike Nieschulz, Franziska Walter, Lennart Schröter, Markus Schröter, Sigfried Kott und Susanne Carstensen, Ilse und Hartmut Schleisieck, Ingrid Schröter, Andrea Tanke, Susanne Galitz, Petra Kornas, Imke und Helmut Helms, Achim Rodenberg, Werner und Rosi Senk-Ostermann sowie Stefanie Rohte) haben Sie ja selber gespürt, wenn sie da gewesen sind.

Wenn nicht, dann haben Sie etwas verpasst, denn die Spielfreude ist einmalig und deshalb auch so nachhaltig, dass wir nicht ans Aufhören denken. Unserer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wie man aktuell im Vorfeld bei der Sonntags-Aufführung gemerkt hat: „ Kaffeefahrt zur Scheunenrevue“ war das Motto und ist von zwölf Winser Bürgern gern angenommen worden. Die Herrschaften wurden hin und her gefahren und wurden mit einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee (im Fahrpreis enthalten) an der originalen 70er-Jahre-Kaffeetafel empfangen.

Auch hier ein Danke an die Firma Speckhahn und die Gemeinde Winsen für ihre viermotorige Unterstützung, die Chauffeure Jutta und Dirk und nicht zuletzt an das Servicepersonal Lotti und Else, die die Tafel eingedeckt, bedient und bespaßt haben und dabei fleißig vom Chor unterstützt wurden. Also mehr geht nicht, könnte man denken, aber so ist es nicht. Es geht weiter, noch in diesem Jahr!

Am Samstag, den 18.07.2015, gibt es ab 19.00 Uhr das „Sommerfest der Scheunenrevue“ auf unserer Heimatbühne Gut Holtau! Musik, Theater und Kurioses aus den letzten 3 Jahren der „Scheunenrevue“ wird geboten, dazu Kulinarisches und Getränke vom Gut Holtau. Karten für 5 € gibt es in der Pusteblume und auf Gut Holtau ab sofort zu kaufen.

Es gibt sicherlich noch ganz viel zu erzählen, vor allem aber zu schwärmen, und zwar von unserem treuen Winser Publikum, was in großer Anzahl mit uns in die Kreisstadt gefahren ist und uns so wunderbar unterstützt und zugejubelt hat! DANKE!

Bis zum nächsten Mal, Ihre und Eure Patricia Schömburg