Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Winsen (Aller)

Ulrich Marquardt weiterhin Ortsbrandmeister in Winsen (Aller)

Ulrich Marquardt wird auch die nächsten sechs Jahre an der Spitze der Ortsfeuerwehr Winsen (Aller) stehen. Die Kameraden sprachen ihm am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung das Vertrauen aus und wählten Marquardt für eine weitere Amtsperiode.

Zusammen mit seinem Stellvertreter Volker Behr hatten die beiden die Wehr die letzten Jahre erfolgreich geführt. So wird die Erfolgsgeschichte für weitere sechs Jahre fortgeschrieben.

Außerdem standen Jahresrückblicke sowie Ehrungen und Beförderungen auf der umfangreichen Tagesordnung.

Nachdem Marquardt die Jahreshauptversammlung pünktlich um 19 Uhr eröffnet hatte, und die zahlreichen Gäste, Mitglieder und Feuerwehrkammeraden begrüßt hatte, folgte eine Schweigeminute im Gedenken an verstorbene Feuerwehrkameraden. Im Anschluss daran übergab der Ortsbrandmeister das Wort an den Schriftführer Volker Schumann, der das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung verlas. Hierüber wurde abgestimmt und ohne Gegenstimme genehmigt.

Bereits an dieser Stelle, bevor Marquardt mit seinem Bericht begann, bedankte er sich ganz besonders bei Volker Behr für die tolle Unterstützung und reibungslose Zusammenarbeit.

Diesen Dank reichte er auch an das gesamte Kommando und alle Kameraden der Ortsfeuerwehr weiter! Vielen Dank euch allen, mir hat das letzte Jahr wieder viel Spaß gemacht, so Marquardt.

Danach verlas Ulrich Marquardt den Jahresbericht 2015
Im Jahr 2015 mussten die Feuerwehrfrauen und Männer zu insgesamt 44 Einsätzen ausrücken.

Diese Einsätze setzten sich wie folgt zusammen: 17 Brände, 23 Technische Hilfeleistungen, 4 sonstige Alarme und kein Fehlalarm. Hierfür mussten insgesamt 1040 Stunden geleistet werden. Auch im Jahr 2015 gab es auch wieder besondere Einsätze. Darunter waren:

  • eine abgebrannte Garage in der Neujahrsnacht, mit der sozusagen das Feuerwehrjahr begann
  • ein Großfeuer in Winsen, bei dem ein Lagergebäude zerstört wurde
  • eine über das Jahr verteilte große Anzahl Einsätze zum Beseitigen von Sturmschäden
  • ein Verkehrsunfall am Heiligabend mit zwei Toten
  • eine aufwändige Leichenbergung nach Suizidversuch

Auch im vergangenen Jahr mussten wir wieder zu drei Verkehrsunfällen ausrücken. In einem Fall musste neben dem Verletzen auch leider wieder zwei Tote geborgen werden.

Außer bei Einsätzen, war unsere Feuerwehr im letzten Jahr auch sonst sehr aktiv, zum Beispiel Übungsdienste im Gruppen- und Zugrahmen, Übungen in der Kreisfeuerwehrbereitschaft, Gefahrgut-Ausbildung, Atemschutzgeräteträger Ausbildung und Dienst der ELW-Gruppe.

Sechsmal waren Schulklassen und Kindergärten zu Gast im Feuerwehrhaus. Es wurden Ortskommandositzungen, Zugführerbesprechungen und Gemeindekommandositzungen durchgeführt.

Für alle Dienste und Veranstaltungen wurden im vergangenen Jahr 3880 Std. geleistet. Die zwei Züge haben insgesamt 1478 Std. Ausbildungsdienst absolviert.

Die Atemschutzgruppe, unter der Leitung von Marvin Theilmann hat zusätzlich zum normalen Dienst 182 Std. geleistet. Die Kameraden, die der Kreisbereitschaft angehören, haben unter der Leitung von Volker Sturm 180 Std. Übungsdienst erbracht, der ELW in der Kreisbereitschaft noch einmal 194 Std. Die Jugendwehr hat 2015 insgesamt 1520 Std. erbracht. Der Spielmannszug hat insgesamt 94 Std. erbracht.

Insgesamt wurde von allen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Winsen (Aller) 2015 6050 Std. geleistet.

Ulrich Marquardt bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden, die dazu beigetragen haben, dass alle Dienste, Veranstaltungen, Lehrgänge sehr positiv verlaufen sind.

Dann übergab Ulrich Marquardt das Wort an den Kassenwart Dirk Heinemann, der nun zum ersten Mal über den Stand der Finanzen berichtete.

Er konnte nur Positives berichten. Dirk Heinemann wies die fördernden Mitglieder nochmals darauf hin, dass sie ihm einen eventuellen Bankenwechsel mitteilen, um Rücklastschriften zu vermeiden.

Der Kassenprüfer Herr Kay Hellström berichtete von einer ordnungsgemäßen Führung der Finanzen, und so wurde einstimmig die Entlastung des Kommandos erteilt.

Danach ging es zur Neuwahl eines neuen Kassenprüfers, denn turnusgemäß musste ein neuer Kassenprüfer gewählt werden. Dieser wurde schnell gefunden, und der Kamerad Willi Beckmann wurde einstimmig gewählt.

Nach den Wahlen des Kassenprüfers wurde dem Jugendwart Julian Potthoff das Wort erteilt. Er berichtete über ein sehr bewegtes Jahr 2015.

Die Jugendfeuerwehr besteht zurzeit aus insgesamt 23 Mitgliedern, drei weibliche und zwanzig männliche Jugendliche haben sich über das Jahr hinweg zu 35 Diensten und Veranstaltungen getroffen, für die insgesamt 1520 Stunden geleistet wurden.

Sicherlich ein Highlight des Jahres war die 12h Übung der Jugendwehr, wo von 10 bis 22 Uhr ein Wachtag einer Berufsfeuerwehr nachgestellt wurde mit üblichen Diensten und eingespielten Übungslagen verschiedenster Art, bei denen die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen konnten. Und wenn keiner geguckt hat, wurde im Wald natürlich auch mal das Blaulicht angemacht, es musste ja der Ortsbrandmeister bei Laune gehalten werden!

Bestandteil dieses Tages war die Gemeindeübung mit den Ortsfeuerwehren Thören und Meißendorf und abschließendem gemeinsamen Grillen am Gerätehaus des Ausrichters Meißendorf.

Potthoff berichtete noch von vielen weiteren Aktionen, leider können hier nicht alle aufgezählt werden, denn das würde den Rahmen sprengen.

Auch der Gemeindebrandmeister Lucan berichtete über die positive Entwicklung der Feuerwehr in der Gemeinde. Er bedankte sich nicht nur bei Rat und Verwaltung sondern auch beim Gemeindekommando für dessen Unterstützung. Sie haben immer alle tatkräftig zur Seite gestanden.

Ein Dank geht auch an diejenigen, die stets der jeweiligen Ortsfeuerwehr helfend unter die Arme gegriffen haben und keine Kosten und Mühen gescheut haben.

Dann übernahm der Ortsbrandmeister wieder das Wort und berichtete darüber, dass im Jahr 2015 erfreulicherweise wieder eine Übernahme und zwei Neuaufnahmen:

1.) Paul Becker
Paul ist 17 Jahre alt und seit 8 Jahren in der JF aktiv

2.) Christine Brüggemann
Christine ist 16 Jahre alt und ist neu eingetreten. Sie war auch schon mal in der JF

3.) Florian Fischer
Florian ist 31 Jahre alt und ist ein Quereinsteiger!

Auch Beförderungen standen an:

Befördert wurden zum Feuerwehrmann/frau:
Florian Fischer, Christine Brüggemann und Paul Becker

Befördert wurden zur Oberfeuerwehrmann/frau:
Marek Kuklinski, Anna-Lena Lucan, Rainer Völz und Max Wolschendorf

Befördert wurden zum Löschmeister:
Marvin Theilmann

Befördert wurden zum Brandmeister:
Tobias Riechmann

Geehrt für 25-jährige Mitgliedschaft:
Arne Holz, Jens Kruse, Andreas Mönnich, Christoph Schumann und Meike Walter

Geehrt für die 40-jährige Mitgliedschaft:
Wilhelm Kulle, Willi Riechmann, Heiner Kleinmschmidt und Torsten Jacobus

Geehrt für 50-jährige Mitgliedschaft außer Dienst:
Horst Walter

Nachdem dieser Tagesordnungspunkt abgearbeitet war, folgte der letzte Punkt: Verschiedenes.

So ergriff Ortsbrandmeister Ulrich Marquardt das Wort:

„Ich möchte mich zum Abschluss noch mal bei allen Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit und die gute Kameradschaft bedanken. Ohne euch und euer Engagement wären ich und auch das Kommando völlig aufgeschmissen! Ich freue mich darauf, auch im Jahr 2016 auf eine hoch motivierte Mannschaft bauen zu können!

Für die sehr gute Zusammenarbeit mit der DRK-Bereitschaft möchte ich mich ebenfalls ganz herzlich bedanken! Eine so reibungslose und unkomplizierte Kooperation gibt es nur in sehr wenigen Orten! Diesen Dank möchte ich aber in gleicher Art und Weise an die Mitarbeiter der Rettungswache und der Polizeistation richten. Mein Dank geht auch an Rat und Verwaltung der Gemeinde Winsen sowie an den Gemeindebrandmeister und seinen Stellvertreter für die gute Zusammenarbeit.

Ein besonderer Dank geht wieder an das Team vom Schützenheim, das unter Leitung von Annegret Bockelmann uns wieder ganz hervorragend versorgt hat.“

Danach schloss der Ortsbrandmeister die Versammlung.

Thomas Lieder
Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Ortsfeuerwehr Winsen (Aller)