Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

Die Geschichtsblätter No: 25 sind da!

Mit der neuen Ausgabe feiern die Winser Geschichtsblätter Jubiläum.

Seit der ersten Ausgabe im Oktober 1992 haben die Winser Heimatpfleger und andere Autoren in den 25 Heften über 1000 Seiten zur Geschichte Winsens veröffentlicht.

Diesmal lädt das Heft zu einer Zeitreise auf Plattdeutsch durch die Tante Emma Läden der 50er und 60er Jahre ein. Sie können außerdem in einem Beitrag zu den Flurnamen der Gemarkung Thören erfahren, was es mit der Wunderkuhlenstelle und dem Lausekamp auf sich hat. Dem Ablauf der Hausschlachtungen in Bannetze ist ein Text gewidmet, in dem auch das Rezept des nicht allseits beliebten Gerichtes „ Galdunen „ preisgegeben wird.

„Wem gehört der Wald?“ Die spannende Geschichte der bis 1957 existierenden Forstgenossenschaft Meißendorf beantwortet diese Frage.

Wie immer finden sich auch im neuesten Geschichtsblatt Auszüge aus dem Heimatboten, dem kirchlichen Nachrichtenblatt des Kirchspiels Winsen, die Einblick geben auf die Ereignisse und Begebenheiten, die vor 100 Jahren die Menschen bewegten.

1916 – das dritte Kriegsjahr – steht natürlich im Mittelpunkt der Beiträge im Heimatboten: es wird zur Zeichnung von Kriegsanleihen ebenso aufgerufen wie zu diversen Sammlungen. Über Frauenhaar bis zu Obstkernen sollte die Bevölkerung durch diese Sammlungen die schlimmsten Folgen der durch die Handelsblockade und eine katastrophale Missernte ausgelöste Versorgungskrise zu mildern.

Das neue Heft ist zum Preis von 5,-€ ab sofort in vielen Winser Geschäften, im Rathaus und in der Tourist Information, Kirchstraße 2, erhältlich.