Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

Bericht von der Veranstaltung zum Thema Schicksal der Flüchtling

Am 13. März 2015 um 17:00 Uhr saßen 130 interessierte Menschen in der Haupt- und Realschule Hambühren, um Kai Weber, dem Vorsitzenden des Flüchtlingsrats Niedersachen, aufmerksam zuzuhören. Auch die beiden Landesabgeordneten Maximilian Schmidt und Thomas Adasch waren vor Ort.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Integrations- u. Migrationsbeauftragte für Winsen und Hambühren, Karina-Könül Ibrahimova, kamen natürlich auch die jeweiligen Bürgermeister Herr Dirk Oelmann (Winsen (Aller)) und Herr Thomas Herbst (Hambühren) zu Wort.

Anschließend informierte Herr Kai Weber über Flüchtlinge und Fluchtwege nach Europa. Auch speziell über die Flüchtlinge in Niedersachsen und generell über Rassismus wurde gesprochen. Natürlich wurde auch über die Dublin lll Verordnung diskutiert.

Aber was ist Dublin lll?
In diesem Verfahren wird geprüft welcher Staat in Europa für die Durchführung des Asylverfahrens zuständig ist, denn Asylsuchende dürfen nur in einem EU-Land ein Asylverfahren durchlaufen. Außer den EU-Staaten sind auch andere Länder beteiligt, wie die Schweiz, Island, Liechtenstein und Norwegen. Es gibt viele Kriterien wonach geprüft wird welches Land zuständig ist. Jedoch wird am häufigsten das Kriterium angewandt, wonach der Staat zuständig ist, in dem der Flüchtling als erstes EU-Territorium betreten hat.

Alles in allem war dies eine sehr interessante Veranstaltung, die großes Interesse auch bei Nicht-Betroffenen geweckt hat.