Archivierte Berichte

Hier finden Sie ausschließlich archivierte Berichte aus unserer Rubrik "Aktuelles" / "amtl. Bekanntmachungen" - aktuelle Satzungen z.B. finden Sie auf der Seite Ortsrecht

Bericht vom Hand- und Spanndienst der Dorfgemeinschaft Meißendorf e.V.

Wo trockene Bäume und Äste die Verkehrssicherheit gefährden, wo zugewachsene Wege kein abtrocknen mehr ermöglichen, da  wird man in Meißendorf aktiv.  Alljährlich treffen sich  an den  4 Samstagen im Februar  engagierte Mitglieder der  Meißendorfer Dorfgemeinschaft  um diese kritischen Stellen zu beseitigen. Nach Begutachtung  und Rücksprache mit der Gemeindeverwaltung  wurden  die entsprechenden Punkte gekennzeichnet  und  Begehbarkeit /  Befahrbarkeit und Verkehrssicherheit wieder hergestellt.

Des Weiteren ging  es  dabei um Wege die sich im Laufe der Jahre von ihrem ursprünglichen Verlauf nach und nach auf die angrenzenden Felder und Wiesen verlagert hatten.  Diese  wurden von der Gemeindeverwaltung über GPS  eingemessen und der  richtige Verlauf gekennzeichnet. In diesen Bereichen wurden  Bäume und Sträucher teilweise drastisch zurückgeschnitten um ein Befahren auf den  nun wieder ersichtlichen Trassen zu ermöglichen.

Auf dem Verbindungsweg hinter der Lagune zwischen Verlängerung des Wiesenwegs   und Verlängerung der Gardinenstraße  waren umfangreiche Arbeiten notwendig um diesen von vielen Spaziergängern geschätzten Weg in den Neuen  Wiesen  herzurichten.  Speziell bei diesem Verbindungsweg werden noch umfangreiche Erdarbeiten mit Trecker, Bagger und Radlader notwendig sein, um die wilden Müllablagerungen zu entfernen  und diesen Weg  vollständig instand zu setzen.

Die Arbeitseinsätze wurden  immer mit einem  gemeinsamen Essen abgeschlossen. Hierbei  zeigten sich die sowohl die  Mitglieder des Vorstandes  der Dorfgemeinschaft als auch die Organisatoren der Arbeitsgruppe Hand und Spanndienst sehr erfreut über die hohe Zahl der  Akteure  bei den diesjährigen ersten 2 Arbeitseinsätzen. So erschienen jeweils an  die 20 Mitbürger,  mit Motorsägen, Freischneidern, Astscheren und weiterem Arbeitsgerät ausgestattet,  um bei diesem Projekt aktiv zu werden. Breite Unterstützung erfuhren alle außerdem durch die Landwirte die neben ihrer Arbeitsleistung auch Traktoren, Teleskoplader und Radlader zur Verfügung stellten.

Beim Auseinandergehen am Ende des Arbeitstages waren sich alle einig einen interessanten Tag in kameradschaftlicher Atmosphäre verbracht zu haben und dabei einen guten Dienst für die Gemeinschaft erbracht zu haben.