Lärmaktionsplan der Gemeinde Winsen (Aller)

Mit der EU-Umgebungslärmrichtlinie RL 2002/49 hat die Europäische Union eine Regelung zu Schallimmissionen getroffen. Während in den vergangenen Jahren die ersten zwei Stufen der Richtlinie durchgeführt wurden, war die Gemeinde Winsen (Aller) zuvor nicht betroffen. Im Rahmen der Umsetzung der 3. Stufe ist die Gemeinde gemäß § 47 d des Bundesimmissionsschutzgesetztes zu einer Erstellung eines Lärmaktionsplans verpflichtet. Dies beruht auf die Feststellung des Landes Niedersachsen, dass an der Bundesstraße 3 in Wolthausen mehr als 3 Mio. Kfz pro Jahr festgestellt wurden.

Inhalt des Lärmaktionsplans ist die Überprüfung von möglichen Lärmquellen und die Planung von Lärmminderungsmaßnahmen. Im Lärmaktionsplan sind die Lärmquellen, wie Industrie- und Gewerbelärm, militärischer Lärm, Verkehrslärm, Fluglärm des Fallschirmspringerplatzes, sowie sonstige Lärmquellen untersucht worden.