CeBus bringt Licht ins Dunkel

CeBus verteilt über 3.800 Reflektoren an Schüler der 1. und 5. Klassen
 
Für mehr Sicherheit auf dem Schulweg und im Straßenverkehr verteilte die CeBus mehr als 3.800 Reflektoren an alle Schüler der 1. und 5. Klassen der Schulen in Stadt und Landkreis Celle. 
Am 08.02.2019 wurden die Reflektoren stellvertretend für alle Schüler, an den 5. Jahrgang der IGS Celle überreicht.

Sebastian Jüstel (Leiter des 5. Jahrgangs der IGS Celle) begrüßt die Aktion. „Mich freut es besonders, dass die CeBus an die Kinder des fünften Jahrgangs denkt. Viele fahren das erste Mal regelmäßig mit dem Bus und sind anfangs noch unsicher. Das Thema Sicherheit können wir gar nicht groß genug schreiben.“ Philipp Steinebach (Mobilitätsbeauftragter der IGS Celle) fügt hinzu: „Auch für die älteren Schülerinnen und Schüler ist das hilfreich, weil sie für das Thema Sichtbarkeit sensibilisiert werden.“

Die Idee entstand, weil die Busfahrer der CeBus anmerkten, dass sie Fahrgäste, an dunklen Haltestellen mitunter nur schwer erkennen können, zumal die Kleidung oftmals dunkel ist. So sind die Reflektoren zudem mit einem kleinen Blinklicht ausgestattet, damit die Schüler an dunklen Ecken auf sich aufmerksam machen können. „Wir freuen uns sehr, dass wir einen Beitrag zur Schulwegsicherheit unserer Kinder leisten können“, so Stefan Koschick, Geschäftsführer der CeBus.